Mastering Software Complexity

Feature- und Requirements Traceability für HIL Tests

Die miniHIL Traceability Lösung bietet ein einfaches Feature- und Requirements Traceability mit Coverage Reportgenierung für Hardware in the Loop Tests.

 

zurück zum miniHIL

Feature und Requirements Traceability

Im Testprozess wird häufig Requirements Traceability vorgeschrieben. Gleichzeitig ist eine Requirements oder Feature Coverage Analyse von Interesse, um den Test- oder Projektfortschritt verfolgen zu können. Der PROTOS miniHIL bietet eine schlanke Lösung für Tracebility und Coverage, welche die frühe Testbarkeit von Embedded System unterstützt.

Als Ausgangspunkt für den Report dient eine Auflistung von Feature bzw. Requirements sowie eine Liste an Tests. Diese werden in eine Beziehung (n:m) gebracht. Ein Feature bzw. Requirement wird von einem oder mehreren Tests abgedeckt.

Traceability Test Mapping

Die Zuordnung von Requirements bzw. Features und Tests erfolgt mit einer einfachen textuellen Notation. Dieses Format kann in zwei Rollen verwendet werden. Es können auf einfache Weise Feature- oder Requirements definiert werden, falls diese (noch) nicht formal erfasst wurden. Andererseits kann es als automatisierbares Austauschformat mit Requirement-Tools wie z.B. DOORS oder Jira dienen und unterstützt somit die einfache Integration in existierende Werkzeugketten. Durch die Anbindung an YAKINDU Traceability können auch sehr viel weitergehende Anforderungen an die Traceability umgesetzt werden.

Als Beispiel dient im Folgenden das Feature „PWM-Driver“ . Für diese Feature wurden 4 Test Cases entwickelt, die nun in Beziehung gebracht werden sollen.

Die Zuordnung erfolgt in einer einfachen Textdatei. Das Vorgehen ist wie folgt: In der ersten Zeile wird das Feature mit dem Namen „Feature-PWM-Driver“ definiert. In den nachfolgenden Zeilen werden die 4 Test Cases aufgelistet.

Auszug aus Datei “DemoProjekt.featurecov”

Feature-PWM-Driver {    
       DemoFeatureTestSuite => [
             EnableIgnition
             TestSetPWMFrequency
             TestSetPWMDuty
             DisableIgnition
       ]
}

Mit Hilfe dieser Zuordnung kann nun ein HTML Report generiert werden.

Report Generierung für Traceability

Nach einem Testdurchlauf mit dem miniHIL kann ein Testreport erstellt werden.
Der Report besteht aus einer Übersicht mit Projektdaten und Coverage Statistik. Im Hauptteil folgt eine Auflistung der definierten Features bzw. Requirements. Für diese ist jeweils die Überdeckung mit den zugehörigen Tests angegeben.

Fehlgeschlagene Tests führen dazu, dass die Testabdeckung der zugeordneten Features bzw. Requirements sinkt.

Der Report ist navigierbar. Ein Klick auf das Feature „Feature-PWM-Driver“ zeigt die zugeordneten Tests und deren Status.

Welche Anforderung für Traceability haben Sie?




Einwilligung



Es gilt die PROTOS Datenschutzvereinbarung

Bitte stimmen Sie der Kontaktaufnahme zu, bevor Sie das Formular absenden können.


Traceability für Hardware in the Loop Tests

miniHIL bietet eine Testlösung mit integrierter Traceability für Requirements und Features. Bereits vor der Testentwicklung können Requirements/Features gegen Tests gemappt werden. Während der Testentwicklung wird nach jedem Durchgang ein automatisierter Report erstellt, welcher die Coverage und die Ergebnisse fest hält. Zusätzlich kann ein Import/Export mit anderen Requirements-Tools wie DOORS oder Jira erfolgen. Auf diese Weise erhält man eine durchgängige Traceability für die Testentwicklung.

Kunde

Pari GmbH

Schlagworte: Produktion in der Medizintechnik, Traceability, Modellbasierte Automatisierung und Produktionssteuerung, Fertigungsoptimierung, SAP-Anbindung

Technologien: ROOM, Trice, eTrice, UML2, Rhapsody, Linux, Interbus-S, Sercos-III, Modbus, EtherCAT, Codegenerierung für C++ und Java, Eclipse EMF und RCP

Partner

Embedded for You

Embedded for You ist ein Verein von deutschen Anbietern für Software- und Hardwarelösungen im Bereich der Embedded Systeme. Mit unseren Partnern erstellen wir kundenspezifische Gesamtlösungen für alle Arten von Embedded Systemen.

Partner

Eclipseina

Die Eclipseina GmbH ist ein Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, das sich auf embedded Softwareentwicklung spezialisiert hat. Dabei bedient sie alle Disziplinen, die für eine erfolgreiche Softwareentwicklung sowohl in technischer als auch in organisatorischer Hinsicht notwendig sind.

Partner

oose.

oose bietet Ihnen exzellente Seminare, Workshops, Beratung und Projektunterstützung für Software & Systems Engineering, neue Arbeitswelten und Innovation.

Kunde

Visteon

Schlagworte: Entwicklung von domänenspezifischen Sprachen für Infotainmentsysteme, DSL-Entwicklung auf der Basis von Xtext, Middleware in C++ für verschiedene Architekturen, Tooling für Entwickler, GUI-Entwicklung für Eclipse-basierte Tools, Integration der eTrice Statemachine Editoren und Code Generatoren

Technologien:  Xtext, Xtend, Eclipse, C++, Java, eTrice, Statemachines

Kunde

Siemens

Schlagworte: Maschinensteuerungen, Barcode, Netzwerkapplikationen, Traceability in der Produktion, Datenbank Integration

Technologien: C++, XML

Kunde

SCHAEFFLER

Schlagworte: Entwicklung einer modellgetriebenen Toolchain für Mechatronik und Elektro-Mobilität auf Basis von Eclipse eTrice, Aufbau des technischen Entwicklungsprozesses mit hohem Automatisierungsgrad

Technologien: ROOM, Eclipse eTrice, Codegenerierung und Transformationen für verschiedene Sprachen und Formate (Eclipse Xtend, EMF), Entwicklung domänenspezifischer Sprachen (Eclipse Xtext), Continuous Integration (Hudson), C, Python, A2L, CAN

Kunde

HARMAN

Harman Automotive ist weltweit führender Hersteller von In-Car Premium Audio- und Infotainmentsystemen.

Schlagworte: Automatiserte Auswertung von Tracedaten aus Tests, Systemstabilität, Performance

Technologien: QNX, Perl, C++

Kunde

ept

Schlagworte: Automatisierungstechnik, Modellbasierte Steuerungslösungen für Serienanlagen, Harte Echtzeitsysteme, numerische Optimierung

Technologien: ROOM, Trice, Codegenerierung für C++ und C, CAN

Kunde

Infineon

Schlagworte: Modellbasierte Konfiguration für Microcontroller Varianten

Technologien: Eclipse-EMF, Xtext, JET, Codegenerierung für C, Java

Kunde

BMW Group

Schlagworte: Software Architektur für Bordnetze, Spezifikationen für elektronische Fahrzeugfunktionen, Modellbasiertes Rapid Prototyping für Steuergeräte, Modellbasierte Entwicklung, Automatisierte Steuergerätetests, Model und Hardware in the Loop

Technologien: ROOM, Trice, Codegenerierung, Java, C++, C, CAN, MOST, Flexray, Eclipse-EMF